Meine Welt


Tja, meine Welt ist im Prinzip ganz klein. Mein Frauchen, Herrchen, meine Kinder.

Ich bin immer total froh, wenn alle zuhause sind. Dank diesem Cooooorrr, ich weiß nicht, komisches Wort, was man heute immer hört. Aber ich kann mir das trotzdem nicht merken – sind jetzt fast alle zuhause.

Aber einer meiner Kinder ist immer  unterwegs arbeiten. Dann nach der Arbeit kommt er aber ganz schnell wieder zu mir. Ich freue mich dann total (und hoffe noch auf Brote aus der Brotdose.

Ansonsten sind die anderen 3 zuhause und arbeiten hier. Herrchen läuft den ganzen Tag durchs Wohnzimmer und hat so ein komisches Ding auf den Ohren, weiß nicht, wie das heißt- und quatscht da rein. Wenn ich dann mal belle, heißt es immer ANTON ich telefoniere. OK, gehe ich halt in den Garten.

Frauchen hockt sowieso in ihrem Büro im Keller. Ab und zu laufe ich mal die Treppe runter und schaue. Nach einer freundlichen Begrüßung und ein paar Streicheleinheiten guckt sie wieder auf ihren komischen Bild… und hämmert auf so einer, wie heißt das – Tastapur – herum. OK. gehe ich wieder durch den Garten nach oben.

Tim sehe ich ab und zu. Der arbeitet nämlich in seinem ZImmer – Homeffacie heißt das glaube ich. Er kommt ab und zu nach unten, um Pause zu machen und zu essen.

Tja, das ist im Moment meine kleine Welt, wie bestimmt bei so vielen anderen auch – hat mir ein Hundekumpel am Gartenzaun erzählt. Ich habe wenig zu bellen, denn Besucher dürfen nicht kommen und mit anderen draußen treffen, soll auch nicht so gut sein, sagt Frauchen, wegen dem Varius.

Hoffe, es geht Euch allen gut, passt auf Euch auf. Bis demnächst dann.

Euer Anton


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert